Luise Hüsler

(Zürich, 1974)

AUSBILDUNG UND DIPLOME

2002 Diplom der ESBA, Ecole Supérieure des Beaux Arts de Genève, section cinéma-video
1996 Vorkurs SfgZ (Schule für Gestaltung Zürich)
1994 Matura D Kantonsschule Stadelhofen, Zürich

ANSTELLUNGEN AN HOCHSCHULEN

2006 - 2010 Kursleiterin an der HSLU, Luzern (Viderocast: Kameratechnik/ Videoschnitt)
2002 - 2005 Assistenz an der Ecole Supérieure des Beaux Arts, section cinéma in Genf
bei den Professoren Alice Arnold und Anup Singh


ERFAHRUNGEN ALS REGISSEURIN UND CUTTERIN

2017 Idee, Regie, Schnitt  «4 Zimmer in Zürich» Kurzfilm - minibarfilm
2016 Schnitt «Tagebuch der Zeiten» Dokumentarfilm von Annette Carle
2015 Kamera, Schnitt «Lebenswelten» Dokumentarfilm im Auftrag des MMI, 50 min
2014
Regie, Kamera «Umzug an die Aargauerstrasse» Kurzdokumentarfilm, 20min - minibarfilm
2013/ 2014
Kamera, Schnitt «Lerngelegenheiten» im Auftrag der Bildungsdirektion und des MMI
2013 Regie «From Here To Immortality» anim. 9min - Alinafilm/SWAMP
2012
Schnitt «du béton dans mon cocktail» Performancevideo, 5min - GUS Genève
2011
Schnittassi. «Das kleine Paradies» von Stefan Jäger und Roman Vital, Tellfilm, SF1 (7 Folgen)
2011
Schnitt «IN ABSENTIA» Dokumentarfilm von Tareq Daoud, 40min - Zeitgeist films
2010 Schnitt «Kniephofstrasse 34» Dokumentarfilm von Erika Irmler, 40min - Zeitgeist films
2010 Schnitt Theatrical Trailer «Bazar» von Patricia Plattner
2009 Schnitt «Psyfor» Dokumentarfilm von Jean-Dominique Michel, 20min - GREA
2009 Schnitt «La salle des maîtres» Kurzfilm von Tareq Daoud, 17min - IDIP Films
2009 Schnitt «Etats d’Enfances» Dokumentarfilm von Chantal Streijffert, 52min - NAZCA films
2009 Schnitt «Dépendances» Dokumentarfilm von Jean-Dominique Michel, 90min - IDIP Films
2008 Schnitt «Das Leichenmahl» Kurzfilm von Marisa Koch - ESBA
2007 Schnitt «Raymund Hodge» Reportage von Stefan Riethauser - TSR
2006 Schnittassi. «Quelquepart II» von Ingrid Wildi - Kunsthaus Glarus
2006 Regie und Schnitt «Via Madonna della neve» Kurzfilm - minibarfilm
2005 Ton und Schnitt «Il malificio della farfalla» Kurzfilm von C. Genta
2004 Schnittassi. «Portrait Oblique» von Ingrid Wildi - Biennale Venice
2002 Regie und Schnitt «Quartierpark Nord» Diplomfilm
2001 Schnitt 30 Clips für «Onoma» für Perceuse Prod. Expo 02 - Perceuse Prod.
2001 Regie und Schnitt «Die Kinder der Schule Fähre» Dokumentarfilm

1999–2001 div Kurzfilme: «Ile Propre», «Zart», «Goldmarie», «Claudine Despres»


AUFTRAGSFILME

2014 - 2016 3x3 Filme für AJB Bildungsdirektion Zürich
2015 - 2016 Filme für graduate campus Universität Zürich