Annette Carle

(Zürich 1974)

AUSBILDUNG UND DIPLOME

1993 Highschool in Washington State
1995 Matura Typ L am Gymnasium Küsnacht
1995-2000 Buchhändlerin in der Filmbuchhandlung Rohr, Zürich
1996-1997 International school of Theater LASSAAD, Brüssel
1997 Drei Monate an der New York Film Academy
1998–2003 Filmschule an der HDK Zürich / Diplom 2003 / Diverse 1.Preise an Film Festivals


FILMARBEIT

1997 „Pralinés“ (fic/20min/16mm)
1998 „Marga+Hans Karbe“ (doc/4min/VHS)
1998 „KG 36“ (experimental/6min/super 8)
2000 „Sauberkeit macht glücklich” (fic/3min/Beta)
2000 „Mein Film” (essay/6min/Beta)
2001 „Amanda“ (fic/4min/Beta)
2002 „Mamma Mia“ (fic/10min/Beta)
2002 „Ausflug in die Stadt“ (doc/10min/Beta)
2002 „Azucena“ (doc/15min/Beta) Kamera für die EXPO 02
2003 „Belmondo“ Diplomfilm (fic/10min/16mm)
1. Preis Schweizer Jugendfilmtage.
1. Preis Festival Int. Du Film Fantastique de Neuchâtel 2004
1. Preis Chicago Int.Children’s Film Festival
2005 „Tigertram“ (fic/30min/DV) Kurzfilmpremiere im Kino Riff-Raff.
2007 „Café Bâle“ (fic/20min/Beta) Regie für zwei Folgen von der Serie „Café Bâle“
2007 „Video-Installation“ (exp-doc/20min/DV)
Filmaufnahmen mit Jugendlichen für ein Theater von Golda Eppstein
2008 „Animationen“ (fic/je 40sec./Digital) 2 Animationen für ein Kindertheater von Golda Eppstein
2008 „8 Clips“ (fic/je 10sec./Digital) 8 Clips für die
Schweizer Filmpreisverleihung QUARTZ in Solothurn
2009 „die Räuberschule“ (fic/40min/live) Kindertheater im Sternenkeller Rüti
2009 „B wie Berta“ (fic/5min/HDV) Filmpremiere 13. September 2009 im Uto Kino, Zürich
2011 „Marius und die Jagdkapelle“
2012 „Tanzfilm“